Hochzeit auf Juist

 

Juist – oder auch die längste Sandbank der Welt! 

 

Die Juister nennen ihre Insel „Zauberland“. Auf Plattdeutsch: „Töwerland“. Zu Recht.

Weitläufiger, weisser Sandstrand so weit das Auge reicht. Rauschende Nordseewellen und die salzige Meeresluft. Und das Beste: Juist ist autofrei. Entschleunigung pur. Man hat das Gefühl, die Uhren ticken hier langsamer. Der perfekte Ort zum runterkommen und entspannen. Und natürlich zum Heiraten!!

 

 

Es war noch früh am Morgen, als ich mich auf den Weg zum Flugplatz nach Norddeich machte. Es war kalt und nebelig. Doch schon kurze Zeit später, als ich über die Oldenburger Huntebrücke fuhr, schien die Sonne plötzlich zwischen den Nebel hindurch und im Radio lief ein Lied der Beatsteaks…. Da wusste ich, dass es ein perfekter Tag wird!

 

Auf Juist angekommen, brachte mich mein 2 PS starkes Taxi zum Hotel Atlantic, wo ich mit Linda und Martin verabredet war.

Beide waren voller Vorfreude, aber auch sichtlich nervös – da half in dem Moment leider auch kein Küstennebel! ;)

Zusammen mit den Eltern und Trauzeugen ging es dann zu Fuß zum Alten Warmbad, dem Standesamt. 

Nach der Trauung folgte der entspannte Teil des Tages: Das schöne Wetter am Strand geniessen, Essen und Trinken in der Hohen Düne und zum Ausklang dieses wunderbaren Tages gab es Hochzeitskäsekuchen und echten Ostfriesentee im Lütje Teehuus.

 

 

 

 

 

Kunden-Rezensionen:

Mitglied bei mywed, dem Verzeichnis der weltweit besten professionellen Hochzeitsfotografen:

Proud to be a member of:

Folgt mir auf Instagram: